Mit Weidezaun gegen Marderbisse...?!

Hier kann alles gesucht und gefunden werden, was nichts direkt mit alten Cars, Bikes oder Autoteilen zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Chevyrod
Teutonik Aces CC
Beiträge: 1537
Registriert: Sa 04 Aug, 2007 12:59
Wohnort: Bremen

Mit Weidezaun gegen Marderbisse...?!

Beitrag von Chevyrod » Do 04 Okt, 2018 10:40

Moin.
Mit meinem Carport komme ich ja so langsam in die Endphase hinein. Weil ich neben den Motorrädern auch zwei PKW`s dort unterstellen will, überlege ich mir den vorderen Teil (die Einfahrt ist ca. 7,00m breit) mit einer Art Weidezaun zu sichern.

Zubehör z. B. gibts ja hier: https://shop.ridcon.de/weidezaun/weidezaunzubehoer.html

Strom habe ich reingelegt -unterirdisches Bewässerunssystem für die Fläche davor- ist auch verbaut.

Mein grober Plan ist, den Carport an den drei übrigen Teilen komplett dicht zu machen und vorne die Einfahrt eben wie vor beschrieben zu sichern. Der Draht müsste sinnvoller Weise natürlich sehr nah in Bodenhöhe verlaufen, um die pussierlichen Tierchen auch zu "treffen"...

Hat jemand ähnliches bereits mal verbaut, oder Ideen hierzu -Input gewünscht, weil ich selbst soetwas noch nicht gesehen habe.
Darum, immer her damit.
Thx Peoples :D
Bild
Where the way it was... is the way it is!

Benutzeravatar
rocketman
Profi
Beiträge: 1866
Registriert: Do 08 Okt, 2009 14:56
Wohnort: Bernau BEI Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von rocketman » Do 04 Okt, 2018 20:17

Leg nen gitter unters auto das soll helfen. Da gehen die wohl nich rauf.
Als hühnerhalter weiss ich Marderfehen gehen durch 6cm maschen.. also mit nem zaun selbst mit stromanschluss wirds schwehr die biester abzuhalten ... ein alter sack der mitten im wald wohnt gab mir den tipp mit dem gitterrost unterm auto... hilft bei ihm wohl super.

Benutzeravatar
Halbstarker
Profi
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 07:38
Wohnort: Hangover

Beitrag von Halbstarker » Do 04 Okt, 2018 21:33

Ja, bei uns in der Nachbarschaft liegen auch jede Menge Holzrahmen mit Kaninchendraht bespannt rum. Scheint zu helfen.
Sie riechen aber auch den Hund im Auto. Wer mag, kann auch ausgebürstetes Hundefell in einen Damenstrumpf packen, und dies im Motorraum befestigen. Das hält die Viecher wohl auch ab.

Benutzeravatar
Freddy
Nordschmiede
Beiträge: 4026
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 17:00
Wohnort: bei Rostock

Beitrag von Freddy » Fr 05 Okt, 2018 06:23

Ich kenne sowohl das Drahtgitter unterm Auto, als auch einen Diesellappen im Motorraum.
Ich habe neulich so eine Torsicherung gesehen, allerdings für große Tiere. Evtl. kann man aber das Prinzip übernehmen. Gesehen habe ich es im Safaripark in Dänemark. Es sind ganz viele Drähte, dicht nebeneinander gespannt, über die man rüberfährt.
Gruß Freddy
---
NORDSCHMIEDE

Benutzeravatar
Chevyrod
Teutonik Aces CC
Beiträge: 1537
Registriert: Sa 04 Aug, 2007 12:59
Wohnort: Bremen

Beitrag von Chevyrod » Fr 05 Okt, 2018 09:44

Thx.

Maschenweite: max 19mm -ich bin da jetzt so langsam Fachmann drinne.
Mit dem Gitter habe ich auch schon gelesen, jedoch gehen die dann die Reifen hoch...wurde gesagt. Wer sieht sowas schon live?

Ich würde gerne mit Strom arbeiten wollen, das garantiert mir ein gutes Gefühl. :D

Ach ja, Diesel stelle ich mir nicht in den KFZ-Innenraum :rodrace:

Tschuldigung Freddy: hab ich jetzt falsch gelesen.
Bild
Where the way it was... is the way it is!

Benutzeravatar
Halbstarker
Profi
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 07:38
Wohnort: Hangover

Beitrag von Halbstarker » Sa 06 Okt, 2018 01:11

Meine Nachbarn schwören auf das Gitter. Sowohl der hochbeinige Volvo-Kombi, als auch der alte Land Rover sind Marderfrei.

Antworten